Die nächsten Termine!

  • Nächstes Interreligiöses Forum: Dienstag, 18. Juni 2019 in der Katholischen Dompfarre  (Domplatz 1, 2700 Wiener Neustadt) – Thema: „Dialog: Meine Begegnung mit Europa“
  •  
  • Reise in die Stille: an jedem 2. Montag im Monat um 19 Uhr im Bildungszentrum St. Bernhard: 11. Februar, 11. März, 8. april und 13. Mai 2019 — Diese Abende sind kein interreligiöses Gebet, sondern eine gemeinsame Zeit der Stille, die jeweils zu einem anderen Thema mit Musik und Texten aus den Heiligen Büchern verschiedener Religionen gestaltet wird.
  •  
  • Vernetzungsstammtisch Flüchtlingshilfe: findet nach Bedarf ca. zwei bis drei Mal im Jahr im Bildungszentrum St. Bernhard, Domplatz 1 (Nettlkeller) statt. NÄCHSTEN TERMIN: Dienstag, 7. Juli, 1. Oktober und 3. Dezember 2019: 15,00 bis 17,00 Uhr Begegnungs_Cafe, anschließend um 17,30 Uhr Vernetzungsstammtisch
  •  
  • „Bildung – Macht – Religion“ – im Zuge der NÖ Landesausstellung 2019 in der Theresianischen Militärakademie: Donnerstag, 27. Juni 2019 | 13,oo  bis ca. 17,00 Uhr: Referat Univ.Prof. Dr. Johann Figl, Podiumsdiskussion mit Repräsentanten der im Österreichischen Bundesheer vertretenen Religionsgemeinschaften, Empfang und Möglichkeit zum Gedankenaustausch — Bei Interesse Anmeldung erforderlich: josef.semler@bmlv.gv.at

Einladung Interreligiöses Forum 9. April 2019 in der serb. orthodoxen Pfarre

Liebe Mitglieder des Interreligiösen Forums, liebe Interessierte, sehr geehrte Damen und Herren!

Wir laden herzlich zum nächsten Interrelig. Forum am Dienstag, 9. April 2019 um 19 Uhr in der serb. orthodoxen Pfarre, Messenhausergasse 4, 2700 Wiener Neustadt ein

Unsre Progranmmpunkte: 

1) Einstimmung: Hochwürden Brane Bielic, Pfarrer der serb. orthodoxen Kirche

 2) Militärsuperior Stefan Gugerel stellt das „Institut für Religion und Frieden“ vor, eine Initiative der Militärdiözese. Anschliessend Gespräch: können wir uns als IRF auch einbringen?

3) Landesausstellung Wr. Neustadt: Ideen , Wünsche, konkrete Vorschläge  wie wir uns beteiligen können.

4) Christoph Watz: „Kommunikationsmanagement das Verbindung schafft und nicht spaltet“; Wie gehen wir um wenn Vorfälle passieren wie der Mord der jungen Frau im Wodicapark? Islamophobie etc?

5) Allfälliges

Mit besten Grüßen Dr. Elisabeth Mikl

Einladung 70. Jahrestag Erklärung der Menschenrechte – 8. Dezember 2018

EINLADUNG

anlässlich des 70. Jahrestages der

Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte 1948

 am 8. Dezember 2018 um 14 Uhr

am Platz der Menschenrechte, Wiener Neustadt

Programm

Begrüßung: Dr. Elisabeth Mikl

Grußworte durch Vertreter der Stadt Wiener Neustadt

Worte zum Anlass: Michael Weber

 Friedensbaumpflanzung

Friedensgebete der verschiedenen teilnehmenden Religionen

 

Veranstalter: Interreligiöses Forum Wiener Neustadt

 Google Maps Link zum Veranstaltungsort 

 

 

 

 

Einladung Interreligiöses Forum am 13. November 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessierte, liebe Mitglieder des Interreligiösen Forums Wiener Neustadt!

Hiermit wollen wir Sie / Dich ganz herzlich zum nächsten Interreligiösen Forum – am Di, 13.11. um 19h in der Evangelischen Kirche, Ferdinand Porsche-Ring 4 einladen:

Ablauf:

Einstimmung – und anschließend

Austausch zum Thema Menschenrechte:

Die Idee der Menschenrechte ist relativ jung. Lange war auch gar nicht gesagt, ob die „großen Weltreligionen“ auf der Seite der Menschenrechte stehen. Vielleicht sind ja doch die Pflichten der Menschen wichtiger als ihre Rechte? Kommen wir miteinander ins Gespräch! Über die Menschenrechte:

  • Sie überfordern.
  • Sie sind unglaublich wichtig.
  • Sie sind ein gutes Ideal.
  • Sie verbinden verschiedene Völker und Kulturen.
  • Sie werden praktisch ständig missachtet.
  • Was können / was wollen wir tun, um die Menschenrechte besser einzuhalten?

Wir freuen uns auf unterschiedliche Meinungen und viele Impulse!

Aktuelle Informationen, Termine, Berichte, Allfälliges (Möglicher Beitrag des IRF zum Jubiläum der Menschenrecht, Projekt in der Militärakademie (General Hessl), Bericht von Gedenkfeier im Stephansdom, …

Herzlich willkommen! – Pfr. Angelika Petritsch

_________________________________________________________________________

Hier noch einige Termine und Hinweise auf andere Veranstaltungen von Christoph Watz und Elisabeth Mikl:

Gedenkverantsaltung zum November-Progrom:und 14. November – Alle Infos hier klicken!

Zweiter Stadtdialog im Rahmen des Stadtentwicklungsplans StEP2030.  –Mi. 7. Nov. 18.30 Uhr, Arena Nova. http://www.wiener-neustadt.at/step-wn-2030/beteiligung

Gerade bei den Bereichen Lebenswerte Stadtviertel, Miteinander in der Stadt wurden viele Punkte in der bisherigen BürgerInnenbeteiligung gesammelt, wo Vertreterinnen des IR-Forums besonders angesprochen sind und sich einbringen sollten:   

z.B.: Sehr lesenswert sind die Resümees von den

Schulworkshops: Z.B. Kernaussage: „Jugendliche wollen in die Planungen der Stadt mit einbezogen werden. Gewünscht sind auch mehr Wohnmöglichkeiten für junge Menschen. Parallelgesellschaften sollen verhindert werden.“

Ideenpostkarten: z.B. Kernaussage: „Es gibt aktive Bürgerinnen und Bürger, die in ihren Stadtvierten und durch gezielte Aktivitäten das „Miteinander“ fördern wollen. Vereine sind wichtige Akteure für das soziale Miteinander und sollen gefördert werden.“

  1. Stadtdialog: z.B. Kernaussage: „Es besteht ein Bedarf an sozialer Infrastruktur innerhalb der Stadtviertel, die Menschen unterschiedlicher Generationen und Herkunft zusammenführt und deren Vernetzung stärkt. Es ist ein größerer Fokus auf die Erreichbarkeit mittels des nicht motorisierten Individualverkehrs zu legen,  Sicherung von Wohnqualität, Erhaltung von Grünräumen, Spielplätze, …“.

Bitte anmelden: veranstaltung@wiener-neustadt.at

Bitte Unterlagen anschauen (ev. wichtige Seiten ausdrucken und am 7.11. mitnehmen).

Bitte Weiterverbreiten über email oder Facebook: https://www.facebook.com/KlimabuendnisAKWRN/photos/a.177314676491454/177314526491469/?type=3&theater

Weitere Info:
Zu den Bereichen  

Mitten im Grünen, Stadt in Bewegung & Klimaschutz,
Lebenswerte Stadtviertel, Miteinander in der Stadt,
Wirtschaftsmotor der Region, Kulturerlebnis Wiener Neustadt

sind auf der Web-Site die Kernaussagen und Schlussfolgerungen der BürgerInnen-Beteiligung dokumentiert:

Wünsche für die Weiterarbeit nach dem 7.11.:

  • Resümee der ExpertInnen (nicht nur der Politik).
  • Zukunftssymposium im Frühjahr 2019  (mit Politik und Beamtenebene wie bei „Klimaschutz-Enquete“ geplant. Mit Fachinput (Indikatoren, Trendforschung, (s.u.)
  • Konzepterstellung STEP 2030:  nicht nur grobe Ziele, sondern Aktionspläne/konkrete Umsetzungspläne (Nahziele, Meilensteine), die evaluiert und angepasst werden, den BürgerInnen in weiteren „Stadtdialogen“ (alle 2 Jahre?) berichtet werden. Kohärenz: Wer achtet auf Gesamtblick, damit Hauptziele erreicht werden und nicht durch widersprechende Detailmaßnahmen konterkariert werden.
  • Bürgerbeteiligung: V.a. im Bereich Stadtviertelgestaltung müssen Menschen vor Ort einbezogen werden. Andere Bereiche müssen Themenbezogen mit ExpertInnen überregional diskutiert werden.

Christoph Watz

___________________________________________________________________

 

1) Vortrag der muslimischen Theologin Hamideh Mohgheghi:

Die Ehe als heiliges Geheimnis von Anziehung und Entzug. Die Kleidung als äußerer Ausdruck innerer Haltung zur Schöpfungsordnung Gottes

13.November 2018 18.30 h   KATHOLISCHER AKADEMIKERVERBAND (Währingertsr 2-4 ) – Mehr Info hier klicken!

 

 

2) „RELIGIONEN FÜR EIN NEUES EUROPA FÜR GEWISSENSFREIHEIT UND GEGEN FOLTER“

Veranstaltungsort: Festsaal (Aula) Diplomatische Akademie Wien Favoritenstraße 15a A-1040 Wien

 

Diese Konferenz, die RfP gemeinsam mit dem Forum für Weltreligionen und der Diplomatischen Akademie Wien veranstaltet,

lenkt den Blick auf Initiativen und Bemühungen in einigen Nachbarländern Österreichs und in Österreich selbst. Sie will Überlegungen und Erfahrungen aus den vertretenen Religionsgemeinschaften zum Thema aufmerksam hören und bedenken, um daraus Inspirationen zu gewinnen. Ziel ist es, das sensible Gut der Gewissensfreiheit einmal mehr in den Mittelpunkt des Interesses zu rücken und nach Möglichkeiten der Prävention gegenseine Gefährdungen durch Fundamentalismus und Radikalisierung zu suchen.

 

  1. November Beginn: 16 Uhr

Grußwort Emil Brix, Direktor der Diplomatischen Akademie Wien

Wege „neuen Denkens“ aus dem Geist des interreligiösen Dialogs Petrus Bsteh, Leiter des Forum für Weltreligionen, Wien

Die bosnische Erfahrung religiöser Befreiung als Auftrag für heute (engl.) Nedžad Grabus, Mufti der muslimischen Gemeinde in Slowenien, Ljubliana

Die Todesstrafe in Theorie und Praxis der Völkergemeinschaft heute Stefan Schima, Institut für Rechtsphilosophie, Universität Wien

Die orthodoxe Verbindung von Religion und Politik – Gefährdung oder Begünstigung der Gewissensfreiheit Andrej Ćilerdžić, Bischof der Serbisch-Orthodoxen Kirche in Österreich, Italien und in der Schweiz

Musikalische Einlage, Muslimische Jugend Österreich

Anschließend (etwa 19.30) Empfang durch Bischof Andrej

 

  1. November Beginn: 9 Uhr (Abschluss etwa 12.30)

Gewissensfreiheit als Grundwert im Leben von Familie und Gemeinde – Dialogische Traditionen im ungarischen Judentum (engl.) Tamas Róna, Rabbiner der Region Alföld, Lehrbeauftragter für Judaistik, Universität Budapest
Titel Titel Titel Maria Katharina Moser, Direktorin der Diakonie (angefragt)

Titel Titel Titel Handan Aksünger-Kizil, Professorin für alevitische Theologie Wien (angefragt)

Polens Freiheitsgeschichte im Laufe posttotalitärer Entwicklungen (engl.) Lama Sandra Hajduczek, Benchen Centre Grabnik, Polen

Gewissensfreiheit und Folterverbot – weltlich-humanistische Überlegungen zu einem Menschheitsproblem .Joachim Kahl, Humanist und freier Philosoph, Marburg.      Abschließende Paneldiskussion Moderation Dr.Brigitte Proksch, Forum für Weltreligionen, Religions for Peace Europe

 

Wir sind als Interrelig. Forum Wiener Neustadt in Kooperation mit Dr. Brigitte Proksch so quasi „Mitglied  von Religions for Peace“.

 „Religions for Peace“ (RfP) eine Organisation im Dienst globaler Friedensarbeit, ist gegenwärtig eines der größten globalen Netzwerke von Religionsgemeinschaften. Als die Idee zu einer solchen Zusammenarbeit nach dem Abwurf der beiden Atombomben aufkam, war es eine kleine Initiative engagierter Buddhisten und Christen in Japan. Inzwischen existieren „Religions for Peace“- Netzwerke auf allen Kontinenten, ihre Mitglieder sind auf ganz unterschiedlichen Ebenen tätig.

 

Die Teilnahme am Programm steht allen Interessierten nach vorheriger Anmeldung offen. Anmeldung erbeten an: forum@weltreligionen.at

 

Dr. Brigitte Proksch
Forum für Weltreligionen
Ökumenische Arbeitsstelle für interreligiösen Dialog
und interreligiöse Zusammenarbeit
(Leitung der Zeitschrift „Religionen unterwegs“)
www.weltreligionen.at
Dicastery for Promoting Integral Human Development/Vatikan
A 1130 Vienna, Stranzenberggasse 9 B
Tel 0043 – 1 – 3178470

Elisabeth Mikl

 

Einladung Interreligiöses Forum am 5. Juni 2018

um 19 Uhr im Nettlkeller (Propsteihof- Eingang Löwentor), Domplatz 1, 2700 Wiener Neustadt
 
Programm:
  – Einstimmung
 – Elisabeth Mikl berichtet vom christlich- muslimischen Dialogkongress in Rom vom 19. – 22. April 2018 (Veranstalter Fokolarbewegung)
– Welche Aktivitäten setzt das IRF im Jahr der Landesausstellung um ein sichtbares Zeichen zu setzen? (siehe Vorschlag der Bahai-Gemeinde weiter unten!)
  – abschliessend „Fastenbrechen“ mit der muslimischen Jugend Österreich!

—————-

Vorschlag der Bahai-Gemeinde zur Niederösterreichische Landesausstellung 2019 –  „Welt in Bewegung! Stadt.Geschichte.Mobilität.“ – 30. März bis 10. November 2019 in Wiener Neustadt:

1. Eröffnungsveranstaltung anl. Weltreligionstag am 20.1.2019 mit musik. Programm und Ausstellungseröffnung für die Dauer der Landesausstellung über „Weltreligonen – Weltfrieden – Weltethos“ und Informationen über das Interreligiöse Forum Wiener Neustadt (Plakat mit Positionspapier und Infos/Bilder über unsere bisherigen Aktivitäten)

Die Ausstellung zeigt, dass die Weltreligionen und philosophischen Traditionen trotz ihrer Verschiedenheit gemeinsame Werte und ethische Maßstäbe teilen. – www.weltethos.org/inhalt-der-ausstellung-die-tafeln

2. Reise in die Stille (5 Termine zu Themen wie Gesundheit, Goldene Regel,  Gerechtigkeit, Wahrhaftigkeit etc. während der Zeit der Landessausstellung 30.3.-10.11.2019)

Einladung IRF am 10. 04. 2018 im Bildungszentrum St. Bernhard

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessierte und Mitglieder des Interreligiösen Forums Wiener Neustadt!

Wie schon angekündigt findet am Dienstag, 10. April 2018 das nächste Treffen des Interreligiösen Forums Wiener Neustadt – IRF WN im Bildungszentrum St. Bernhard, Domplatz 1, 2700 Wiener Neustadt statt.

P r o g r a m m :

18 Uhr 30 Eintreffen und (wer will) Foto-Termin mit der Presse zur ‚“Weniger CO2-Ausstellung“

19 Uhr: Austausch zum Thema Umweltschutz / Schöpfungsverantwortung in verschiedenen Religionen und Vorstellung des Projekts „Weniger C02 – Wr. Neustadt ist dabei!“ vom Verein kultur.GUT.natur

Möglichkeit zur Besichtigung der Ausstellung und gemütlicher Ausklang.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

 

Bericht zur „Kostbaren Begegnung“ am 30. September 2017

Fotocredit: Sara Brandstätter

Das Interreligiöse Forum Wiener Neustadt lud am Sonntag, 30. September 2017 zum zweiten Mal zur „Kostbaren Begegnung“ auf den Wiener Neustädter Hauptplatz ein.

An mehreren Ständen, vorbereitet jeweils von Vertretern verschiedener in Wiener Neustadt tätiger Religionsgemeinschaften, wurden die Passanten zum Verkosten kleiner Köstlichkeiten aus unterschiedlichen Kulturen eingeladen. So sollte das Anliegen des Interreligiösen Forums, das seit 2011 in Wiener Neustadt tätig ist, aufgezeigt werden: Menschen aus unterschiedlichen Weltanschauungen und Religionen sollen miteinander ins Gespräch kommen und erfahren, dass Vielfalt in unserer Gesellschaft „kostbare Begegnungen“ ermöglichen kann, die für alle eine Bereicherung sein können.

In diesem Sinne lädt das Forum zu regelmäßigen Begegnungsabenden ein, nächster Termin 7. November 2017 um 19 Uhr im Bildungszentrum St. Bernhard, Domplatz 1.  Mehr Info unter www.interreligioesesforum-wienerneustadt.at.

Fotocredit: Sara Brandstätter
Fotocredit: Sara Brandstätter

Fotocredit: Sara Brandstätter 

In Kürze finden Sie hier hier weitere Fotos!

Einladung IRF 31. 01. 2017 um 18,30 bei den Mormonen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Interessierte und Mitglieder des Interreligiösen Forums Wiener Neustadt!

Wie schon angekündigt findet am Dienstag, 31. Jänner 2017 das nächste Treffen des Interreligiösen Forums Wiener Neustadt – IRF WN in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage (Mormonen)

2700 Wiener Neustadt, Fischauergasse 115https://www.facebook.com/ldsWienerNeustadt/ statt.

Eintreffen und Besichtigen der Kirchenräume ab 18 Uhr, Beginn 18 Uhr 30, Besinnung und dann Austausch zum Thema „Wie schaffe ich es durch den gelebten Glauben die Gesellschaft Familie / Freundeskreis / Arbeitsumfeld / Gesellschaft allgemein) positiv (nachhaltiger) zu beeinflussen?“, gemütlicher Ausklang.